Bosch: Touchscreen auf der Arbeitsplatte 

Auf der CES 2019 stellte der Hersteller Bosch einen Projektor vor, der eine Touchoberfläche projizieren kann. Das Gerät mit dem Namen PAI soll den Nutzer in der Küche unterstützen.

Das Bild kann dabei auf jede ebene Fläche projiziert werden, die sich dann als Touchoberfläche nutzen lässt. Die Idee dahinter ist simpel: Es soll vermieden werden, das Tablet oder Smartphone mit schmutzigen Fingern verwenden zu müssen. PAI zeigt jedoch nicht nur Rezepte an, sondern erkennt auch Objekte. Wenn man zum Beispiel ein Steak unter den Projektor legt, schätzt dieser beispielsweise anhand der Maße das Gewicht und gibt die entsprechende Zeit zum Braten an. Er kann die Lebensmittel auch in einem Inventar anlegen und den Nutzer warnen, wenn es sich dem Haltbarkeitsdatum nähert. Auch andere hilfreiche Funktionen wie eine Vorlage zum Schneiden, die auf einen Kuchen projiziert wird, sind mit dem Gerät möglich. Natürlich verbindet sich der Projektor auf Wunsch auch mit anderen smarten Geräten, die dann über die Touchoberfläche bedienbar sind.

Foto: Bosch