Produkttest Corsair K70 RGB MK.2 Low RAPIDFIRE

Unsere Tester haben die Corsair Gaming-Tastatur Corsair K70 RGB MK.2 Low einmal genau unter die Lupe genommen. Wir haben die Ergebnisse für Euch zusammengefasst.

Wie zufrieden waren Sie mit der ersten Inbetriebnahme und der Verständlichkeit der Inbetriebnahme?

Jannek: Die Inbetriebnahme war sehr einfach. Man muss nur die beiden USB-Anschlüsse einstecken und die Tastatur wird direkt erkannt. Danach lädt man die Treiber Software herunter (Corsair iCUE) und man kann die Tastatur sofort nach seinen Wünschen konfigurieren.

Mike: Sehr zufrieden und einfache Inbetriebnahme.

Sebastian: Die erste Inbetriebnahme der Corsair Gaming-Tastatur K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE war sehr verständlich. Vergleichbar mit Plug and Play. Tastatur anschließen und die benötigten Treiber werden automatisch installiert. Die Corsair Hauseigene Software iCUE muss separat heruntergeladen werden.

Stephan: Die Installation der Tastatur ist sehr einfach. Anstecken, dem System kurz Zeit geben, fertig. Doch halt, die Tastatur hat zwei USB-Kabel. Eines für die Stromversorgung und Datenweitergabe und eines für eine an der Rückseite befindlichen USB-Buchse. Somit ist es möglich, vom Mainboard eine USB-Schnittstelle auf den Schreibtisch zu verlegen. Nach dem Einstecken der Stecker macht die Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile ihrem Namen alle Ehre. Es leuchtet! Als Grundversion ist der Regenbogeneffekt eingestellt. Dieser kann durch zwei Tasten an der Tastatur direkt verändert werden. Neben vorgefertigten RGB Profilen (Regenbogen, Kreis, Regentropfen) kann die Helligkeit in 3 Stufen + RGB-AUS verändert werden. Wer also auf zusätzliche Features verzichten kann, benötigt nicht einmal die Software iCUE von Corsair. Mit der Software sind dann alle Möglichkeiten gegeben: Eigene Profile anlegen, Makros erstellen oder jeder Taste eine eigene Farbe geben. Hier ist der eigenen Kreativität nur die Grenze gesetzt, dass einem nichts mehr einfällt was an der Beleuchtung nun noch anders gemacht werden kann.

Tanja: Die Inbetriebnahme der Tastatur war ganz einfach und zusammen mit der kurzen Beschreibung überhaupt kein Problem. Ich war sehr zufrieden und es war leicht verständlich.

Wie bewerten Sie folgende Funktionen und Eigenschaften der Corsair Gaming-Tastatur K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE?

  • Schaltertechnik: Cherry MX Low Profile RGB Speed

Jannek: Die Tasten der K70 RGB fallen durch ihre Flachbauweise direkt ins Auge. Ich finde sie sehr angenehm zum Schreiben und auch optisch machen sie einen sehr guten Eindruck. Der Druckpunkt der Tasten ist extrem früh. Zum Auslösen muss man die Tasten nur ganz leicht berühren. Das finde ich grade in schnellen Spielen sehr vorteilhaft, weil man eine direkte Resonanz für seine Eingabe bekommt. Die meisten mechanischen Tastaturen sind doch sehr laut und haben oftmals ein "klicken". Diese Tastatur ist verhältnismäßig leise.

Mike: Die Funktionen der Speedschalter sind sehr präzise und einfacher zu drücken, als bei anderen Tastaturen (geringer Widerstand).

Sebastian: Der extrem geringe Tastenschlag der Corsair exklusiven CHERRY MX ist deutlich zu spüren. Man berührt kaum oder nur leicht die Taste, die man tippen möchte und schon reagiert die K70 sofort. Der Schaltweg bei den neuen Switches ist bloß 1,0mm weit und löst somit in Bruchteilen aus. Sie ist derzeit die schnellste Tastatur auf dem Markt und Corsair-Exklusiv, deshalb gibt es nicht wirklich eine alternative vergleichbare Tastatur. Dadurch ist die Tastatur 25% flacher als herkömmliche mechanische Tastaturen nur 2,9 statt 4cm hoch.

Stephan: Die flachen Cherry Switches verfügen über eine Bauhöhe von 11,9 mm (normale Switches 18,5 mm) und haben einen sehr angenehmen Auslösewiderstand (lt. Hersteller bei 45 Gramm). Bei meinen Tests im Gaming fand ich den Auslösepunkt sehr angenehm und auf den Punkt genau. Die Lautstärke empfand ich als sehr leise. Ich besitze kein Schallpegelmessgerät, um hier einige Werte bereit zu stellen. Die zusätzlichen Tastenkappen sind aus meiner Sicht nur für Gamingsessions sinnvoll. Bei Officeanwendungen und bei der Fotobearbeitung haben mich die Gaming-Taster gestört. Ich habe diese wieder entfernt und die flachen Kappen auf die Tastatur gesetzt. Umbauzeit für WASD ca. 25 Sekunden.

Tanja: Die Funktionen und Eigenschaften der Schaltertechnik sind sehr gut. Sie ist schnell, sensibel und lässt einen schneller agieren.

  • Anti-Ghosting für Tastenkombinationen

Jannek: Ghosting konnte ich in keinem der Spiele feststellen, was sehr positiv auffiel. Die einzelnen Tastenkombinationen funktionierten immer sehr gut und ohne Schwierigkeiten.

Sebastian: Gefiel mir gut, gerade bei schnellen Spielen mit vielen Tastenschlägen, wie beispielsweise bei StarCraft mit 200-300 Tastenschlägen pro Minute. Jedoch heutiges Standard und nichts was extra hervorgehoben, aber jede Tastatur besitzen muss.

Stephan: Ich nutze in einem meiner Spiele Keybinds und löse einzelne Fähigkeiten manuell aus. In diesem Feld konnte mich die K70 sehr überzeugen. Nicht ein einziges Mal konnte ich eine Doppelung oder Zeitverzögerung feststellen. Alle Fähigkeiten (sofern alle aktiv sind 52 Stück) wurden tadellos ausgelöst.

Tanja: Das Anti-Ghosting ist sehr gut, man hat keine Verzögerungen und auch keine Kombinationsfehler bzw. Fehlermeldungen mehr.

  • Design, Form und Material

Jannek: Das Design der K70 RGB hat mich sehr beeindruckt. Das Gehäuse der Tastatur ist komplett aus gebürstetem Aluminium. Die Tasten und die Handauflage sind aus beschichtetem Kunststoff. (Fühlt sich sehr gut an)

Mike: Sehr hochwertiges Material und super verarbeitet. Das Design ist der Zeit voraus und ein echter Hingucker.

Sebastian: Das gebürstete Flugzeugaluminium ist außerordentlich edel. Es sieht sehr wertig aus und verstärkt durch zurückwerfen der LED Beleuchtung zudem das Licht der Effekte. Das Design ist zeitlos und schnittig.

Stephan: Die K70 hat für mich ein sehr ansprechendes und edles Design. Die flachen Tastenkappen, die Aluminiumplatte, die wunderschöne RBG-Beleuchtung und die Möglichkeiten der Individualisierung, machen die Tastatur zu einem abgerundeten Erlebnis. Der schmale Rahmen lässt die Tastatur selbst auf meinem 1,40m breiten Schreibtisch nicht zu groß wirken. Die dunkle Aluminiumabdeckung reflektiert die RGB Beleuchtung gleichmäßig und selbst mit ausgeschalteter RGB-Beleuchtung ist die Tastatur wertig und edel anzuschauen.

Tanja: Das Design und die Form sind sehr ansprechend und überzeugend. Das Material (Flugzeugaluminium) wirkt robust und dabei sehr edel/hochwertig.

  • Sonstiges zu den Funktionalitäten und Eigenschaften:

Jannek: Die Tastatur bietet auch diverse Extra-Tasten: Multimedia Tasten und einen drehbaren Lautstärke-Regler sowie Tasten, um die RGB Beleuchtung zu wechseln oder an/aus- zu schalten.

Mike: Sehr einfache Bedienung mit den Programmen auf dem PC.

Sebastian: Die K70 besitzt keine extra G-(Makro-)Tasten, sondern man kann mit Hilfe der iCUE Software jede Beliebige Taste einem selbst erstellten Makro zuteilen. Die Tastatur ist extrem leise für eine mechanische Tastatur.

Stephan: Die iCUE Software aus dem Hause Corsair ist leicht zu bedienen und gibt mir als Benutzer alle erdenklichen Anpassungsmöglichkeiten, um mit der RGB-Beleuchtung mein Spielerlebnis bzw. meinen Workflow farblich zu unterstützen. Neben dem Spaß, den ich in meinen Spielen hatte, ist nach einer kurzen Gewöhnungsphase auch das Schreiben ein Genuss. Die Rapidfire-Switches schreiben sich sehr flüssig. Keine Taste blieb hängen, kein Abrutschen von den Tastenkappen. Ab und zu ist ein leichtes quietschen der Leertaste vernehmbar, wenn diese nicht in der Mitte getroffen wird. Vielleicht ist dies auch nur bei meinem Exemplar so. Hier hätte ich den Wunsch an Corsair, die Leertaste nicht nur auf einem Switch zu verbauen, sondern auf zwei oder drei Switches (ggf. ohne Funktion) zu legen um die seitlichen Hilfsführungen zu sparen. Aus meiner Sicht würde so die Leertaste stabiler gehalten.

Tanja: Die Beleuchtung der Tastatur lässt sich schnell und einfach modifizieren bzw. personalisieren. So kann man verschiedene Muster und auch die Helligkeit kombinieren.

Wie bewerten Sie die Nutzung der Corsair Gaming-Tastatur K70 RGB MK.2 Low Profile?

  • Bedienbarkeit

Jannek: Die Bedienbarkeit ist wirklich großartig. Die Tasten fühlen sich wunderbar an und der Druckpunkt ist in meinen Augen wirklich perfekt. Die Tastatur reagiert sofort und ist das richtige Werkzeug für extrem schnelle Spiele.

Mike: Sehr einfache Bedienung, die jeder bedienen kann.

Sebastian: Anfangs ist es ungewohnt und man vertippt sich oft. Die Tasten sind sehr groß und der Wechsel von anderen Tastaturen, selbst der Corsair K55, ist erst sehr ungewohnt.

Stephan: Wie bereits beschrieben ist die Tastatur sehr schnell und einfach zu installieren und zu individualisieren. Das Schreiben von Texten, die Bedienung meiner Fotobearbeitungssoftware und auch das Gaming werden durch die Tastatur zu einem angenehmen Erlebnis. Die Tastatur verfügt auf der Rückseite über Gummiflächen, die das Rutschen auf dem Schreibtisch verhindern. Ein ungewolltes Verschieben ist mir nicht gelungen, hier bedurfte es schon etwas mehr Kraft um die Tastatur auf meinem Schreibtisch zu schieben. Durch die flachen Taster und Switches habe ich nun auch eine flachere Finger- und Handhaltung. Selbst nach einer längeren Runde Apex Legends (4 Stunden) hatte ich keine Schmerzen oder ähnliches in meinen Händen.

Tanja: Für die "normale" Benutzung ist die K70 einfach zu bedienen. Wenn man aber mit Makros arbeiten möchte, dann muss man sich erst in die Materie einarbeiten, was sehr Zeitaufwendig für einen Laien sein kann/ist.

  • Einsatzmöglichkeiten

Jannek: Hauptsächlich wird man so eine Tastatur zum Gaming benutzen, allerdings ist sie auch beim Schreiben wirklich gut zu gebrauchen. Jedoch führt der frühe Druckpunkt hin und wieder zu Tippfehlern. (Übungssache)

Mike: Im Gaming-Bereich eine überragende Bedienung, nicht vergleichbar mit der Konkurrenz.

Sebastian: Sie ist selbstverständlich eine perfekte Gaming Tastatur und kann in jedem Genre punkten. Egal ob FPS, MOBA usw. Dazu passend ist die Windows Sperrtaste die ungewünschte Unterbrechungen verhindern.

Tanja: Die K70 kann in allen Bereichen (Büro, Gaming, Privat), durch die Personalisierung der Beleuchtung und der Makros eingesetzt werden.


  • Sonstiges zum Einsatz in der Praxis

Jannek: Sehr gut für alle Belange einsetzbar. Grade im Gaming-Bereich glänzt die K70 RGB mit ihren flachen Tasten und dem frühen Druckpunkt. Auch zum Schreiben ist sie gut geeignet, jedoch erfordert es ein wenig Übung.

Sebastian: Die K70 ist extrem leise beim Klicken, somit auch geeignet im gemeinsamen Schlafzimmer. Die Hintergrundbeleuchtung lässt euch auch bei der dunkelsten Umgebung jede Taste sehen.

Wie bewerten Sie den Zubehörumfang?

Jannek: Die Tastatur kam mit einer Handballenauflage, auswechselbaren Tasten mit einer Grip-Oberfläche und einem kleinen Werkzeug zum Entfernen der Tasten (sehr hilfreich). Sie bietet einen üppigen Zubehörumfang mit guter Qualität.

Mike: Super Zubehör, wie anders farbige Tasten "W, A, S, D, E, Q" und tolle Handballen-Auflage.

Sebastian: Zum Zubehör gehört die abnehmbare Softtouch-Handballenablage. Dafür, dass sie erstaunlich dünn ist und "nur" eine Gummischicht besitzt, ist sie erstaunlich weich und entlastet die Handgelenke bemerkbar.

Stephan: Aus meiner Sicht ist für den aktuellen Preis alles dabei, was sich das Gamerherz wünschen kann. Neben der eigentlichen Tastatur sind die zusätzlichen profilierten Tastenkappen, die Handballenauflage sowie das Werkzeug zum Wechsel der Kappen enthalten. Die Software iCUE ist über die Homepage des Herstellers kostenfrei zu beziehen. Ein rundes Gesamtpaket.

Tanja: Den Zubehörumfang finde ich eigentlich ausreichend. Was man aber evtl. noch zufügen könnte, wäre eine Anleitung, wie man z.B. Makros erstellt und/oder Begriffserklärungen. 

Würden Sie die Corsair Gaming-Tastatur K70 RGB MK.2 Low Profile an Freunde weiterempfehlen?

Jannek: Ja, auf jeden Fall würde ich die Tastatur weiterempfehlen. Vor allem für Leute, die anspruchsvolle Fps oder Moba Titel spielen, wird sich diese Tastatur extrem lohnen und man merkt den Unterschied wirklich.

Mike: Ja, würde ich und habe ich schon.

Sebastian: Freunde, die keine Abstriche machen wollen und das Beste auf dem derzeitigen Markt kaufen wollen, sollten bei der K70 zugreifen. Sie ist mit 189,99€ UVP kein Spontankauf, sondern eine Investition in die eigene Gaming-Karriere.

Tanja: Da ich viele Gaming-Freunde habe, würde ich bzw. habe ich schon die Tastatur beworben und empfohlen.

  • Sonstige Anmerkungen zum Produkt:

Jannek: Alles in allem eine sehr schön verarbeitete Tastatur, welche der sehr starken Konkurrenz wirklich ein Stück voraus ist. Ich wüsste wirklich nicht, was man noch besser machen sollte. In Spielen wie "Counter Strike", muss ich sagen, dass sie sogar angenehmer als eine "Razer Blackwidow Chroma" war. Auch vom Aussehen her überzeugt sie auf ganzer Linie. Das Aluminium fühlt sich sehr hochwertig an und sieht grandios aus. Die Handballenauflage ist mit einer samtweichen Beschichtung ausgestattet und auch die auswechselbaren Tasten mit der Grip-Oberfläche sind in der Form so angepasst, dass sie in Richtung der Finger zeigen. Es sind die kleinen Details, die hier ins Auge fallen. Die Software ist ebenfalls sehr umfangreich. Man kann sehr viel konfigurieren und wenn man eine passende Maus hat, kann man diese mit der Tastatur synchronisieren. Es gibt viele Effekte mit der man die K70 ausstatten kann. Ich konnte mich gar nicht entscheiden, weil wirklich alle Effekte ziemlich cool aussahen. Ich bin wirklich begeistert von der Tastatur und möchte mich noch einmal bedanken, dass ich diese Chance bekommen habe.

Sebastian: Die Corsair Gaming-Tastatur K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE ist eine Highclass-Gaming-Tastatur. Wenn Zocken dein Hobby ist und du keine Abstriche in Hardware und Eingabegeräte machen möchtest, ist das neue Modell der K70 mit den schnellsten Switches auf dem Markt die richtige Wahl. Zusätzliche Dinge, die ich erwähnen möchte: Die K70 RGB MK.2 besitzt 2x USB 3.0 Anschlüsse. Einer betreibt die Tastatur mit Strom und der andere den oben liegenden 2.0 USB Port an der Tastatur. Dieser ist sehr nützlich für USB Sticks, Handys oder sonstige Gadgets für den Computer, wie Ventilatoren usw. Das stufenlose Lautstärkerad bei den Mediatasten ist auch aus Aluminium und nicht, wie sonst, aus Plastik. Im Zubehör sind außerdem noch extra Tasten und ein Werkzeug zum Wechseln dieser vorhanden. Die alternativen Tasten (ASDW und QWERDF) sind strukturiert und weisen eine besondere Haptik auf. Speziell geeignet für FPS und MOBA Spiele, in denen man fast ausschließlich nur diese Tasten auf der Tastatur benutzt (Standard-Belegung).

Stephan: Für knapp 190 Euro bekomme ich als Anwender ein, aus meiner Sicht, abgerundetes Produkt aus dem Hause Corsair. Insbesondere die wertigen Materialien und die Möglichkeiten der Individualisierung (RGB, zusätzlichen Tastenkappen), sowie das durchdachte Design der Tastatur haben mich überzeugt. Die Switches sowie die flachen Tastenkappen sind nach kurzer Eingewöhnung einfach unschlagbar. Letztlich muss jeder selbst entscheiden, ob 190 Euro für eine Tastatur im Budget zu realisieren sind. Wenn die Entscheidung zur Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile Rapidfire gefasst ist, ist das Geld gut in Gaming-Hardware angelegt.