Serien | Aktuelle Top-Serien und News

Foto: ZDF / Martin Rottenkolber

"Merz gegen Merz": Erfolgsversprechender Auftakt

Mit der neuen Sitcom "Merz gegen Merz" erzielte das ZDF ordentliche Quoten zuletzt schalteten erneut fast drei Millionen Zuschauer ein. Beim jungen Publikum verzeichnete die Doppelfolge zum Staffel-Finale sogar einen neuen Rekord. Für alle, die es verpasst haben, gibt es die erste Staffel jetzt auch auf DVD und Blu-ray.

Worum geht es?

Was tun, wenn die Liebe geht, aber der Partner nicht? Im besten Fall lachen. Zumindest, wenn man dabei zuschauen darf. Anne (Annette Frier) und Erik Merz (Christoph Maria Herbst) sind schon lange verheiratet, als ihnen auffällt, dass sie eigentlich keine Liebe, sondern nur noch Alltag leben. Die beschlossene Trennung umzusetzen, ist gar nicht so leicht, denn die beiden haben nicht nur ein großes Haus und einen pubertierenden Sohn, sondern sie arbeiten auch in der Firma von Annes Vater Ludwig (Michael Wittenborn), bei dem ausgerechnet jetzt Demenz festgestellt wird. Und unter diesen Umständen will Ludwig nicht auf seinen Schwiegersohn in der Firma verzichten. Wird das gut gehen: sich privat zu trennen und beruflich weiter zusammenzuarbeiten? Natürlich nicht. Aber es wird lustig...