Serien | Aktuelle Top-Serien und News

Bild: Warner

Arrow endet mit Staffel 8

Nach sieben Jahren ist Schluss: Stephen Amell legt den Bogen nieder, denn die CW Serie "Arrow" endet mit der achten Staffel. Das teilte der Schauspieler seinen Fans über einen emotionalen Facebook Live Stream mit.

Den Tränen nahe erklärte der Schauspieler, der seit 2012 die Hauptrolle von Oliver Queen / Green Arrow übernimmt, dass diese Entscheidung vor allem damit zusammenhängt, dass er seine Familie in Los Angeles so häufig verlassen muss.

Ein großer Teil dieser Entscheidung lag daran, dass ich jetzt ein Vater und ein Ehemann bin und mein Leben und meine Interessen sich nicht mehr in Vancouver befinden. Ich glaube, das ist das Beste für mich, persönlich und professionell. 

Stephen Amell via Facebook

Amell verrät, dass er schon zum Ende der sechsten Staffel mit dem Produzenten Greg Berlanti über seinen Ausstieg sprach und dass er mit einem Knall gehen wolle. 

Es war immer meine Hoffnung, dass wir wissen werden, wann wir diese Reise beenden und dass wir nicht zur Ziellinie humpeln.

Stephen Amell via Facebook

​Nach einigen Diskussionen beschloss das Team, dass es am besten sei, wenn er noch eine kurze achte Staffel drehen würde, um die Geschichte würdig zu Ende zu bringen. Nach zehn Folgen ist dann jedoch endgültig Schluss.

Amell verriet jedoch auch, dass er sich erhofft, dass "Green Arrow", die Figur, auch ohne ihn weiterleben wird. Immerhin sei er größer als die Schauspieler, die den Superhelden bisher verkörpert haben. 

Die Serie war der Start des sogenannten "Arrowverse", das mittlerweile auch Serien wie "The Flash" und "Supergirl" umfasst. Es gab sogar einige Crossover-Folgen zwischen den einzelnen Serien. 

Zum Abschied bedankt sich Stephen Amell bei seinen Kollegen und seiner Familie und freut sich auf das nächste aufregende Kapitel in seinem Leben.