Serien | Aktuelle Top-Serien und News

"American Horror Story": Evan Peters setzt eine Staffel aus

​Er ist seit der ersten Staffel mit dabei, doch damit ist jetzt wohl erstmal Schluss. Evan Peters, der bis jetzt in jeder Staffel von "American Horror Story" als Hauptdarsteller zu sehen war, wird eine kleine Auszeit nehmen. Das verriet er zumindest ganz beiläufig in einem Interview während der WonderCon. 

"Nein, ich setzte eine Staffel aus", so lautete die Aussage des Schauspielers auf die Frage, ob er in Staffel 9 der Horror-Serie dabei sei. Noch ist nichts zu weiteren Plänen rund um "American Horror Story" bekannt, also werden wir wohl abwarten müssen, ob diese Aussage so wirklich stimmt.

Allerdings wäre es durchaus keine Überraschung. In einem Interview im vergangenen Jahr mit GQ machte Evan Peters deutlich, dass er genug von diesen verrückten Rollen habe. 

Es war extrem anstrengend für mich und sehr schwer. Es tut meiner Seele und Evans als Person weh. Da ist diese gigantische Menge an Wut, die mir abverlangt wurde, und all die Emotionen [...] haben mir das Herz gebrochen und ich bin krank. Ich fühle mich nicht gut.

Evan Peters via GQ
In "American Horror Story" spielte Evan Peters unter anderem einen mental verwirrten Geist, einen Serienkiller und sogar Charles Manson. Foto: Fox

​Evans bezeichnet sich selbst als witzige und entspannte Person, die es hasst, laut zu werden, doch seine Rollen für "American Horror Story" haben ihn dazu gezwungen. All diese Wut hätte sich sogar auf sein echtes Leben abgefärbt. 

So wäre es kaum verwunderlich, wenn er tatsächlich eine Auszeit von der Horror-Serie nehmen würde - oder vielleicht gar nicht mehr zurückkehrt. Denn er verriet auch, dass er lieber mal eine romantische Komödie drehen würde, die gucke er so gern.