Musik | Neue Alben, aktuelle News und Chartbreaker

Foto: Universal Music

Rolling Stones retten Metallica

In der legendären Metallica-Dokumentation „Some Kind of Monster" wird schnell klar, wie dicht die Band vor dem Aus gestanden hat. Schlagzeuger Lars Ulrich hat nun im Interview mit der „Sun" noch deutlicher Stellung dazu bezogen.

Lediglich den Rolling Stones sei es zu verdanken, dass Metallica heute noch existiere. Als James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Robert Trujillo im Jahr 2004 am Scheideweg standen, haben Mick Jagger & Co die Band einfach um Unterstützung für ihre Tour gebeten. „Die haben uns angerufen und gesagt, „spielt doch ein paar Konzerte mit uns in Kalifornien". Wir haben uns darauf geeinigt, dass man zu den Rolling Stones nicht nein sagt und damit hatte es sich dann erledigt", so Ulrich. Dieser Neustart hat allen Beteiligten scheinbar gut getan und Metallica wurde wieder eine eingeschworene Truppe.