Musik | Neue Alben, aktuelle News und Chartbreaker

Foto: Dean Freeman / Warner Music

California Son

Morrissey

2004 ist der britische Sänger vom New Musical Express zum „Most Influential Artist Ever" (einflussreichster Künstler aller Zeiten) ausgezeichnet worden. Seine häufig provokanten und zynischen Texte drehen sich um Themen wie soziales Außenseitertum, Tierrechte, mehrdeutigeSexualität und unerwiderte Liebe, und sind vor allem für ihre beißende Selbstironie, ihre persönliche Offenheit und ihren intellektuell und politisch beeinflussten Wortwitz bekannt.

Bereits als Sänger der erfolgreichen Indie-Rockband „The Smiths" sorgte er in den 80er Jahren für Furore, bevor Morrissey dann ab 1988 auf Solopfaden unterwegs war. „The Smiths" gelten übrigens als wegweisend für viele Britpop-Bands der 90er Jahre.

Nach seinem letzten Album „Low In High School" (2017) meldet sich der extrovertierte Brite nun zwei Jahre später mit seinem neuen Cover-Album „California Son" wieder zurück.

TRACKLIST

01. Morning Starship (Jobriath)
02. Don't Interrupt The Sorrow (Joni Mitchell)
03. Only A Pawn In Their Game (Bob Dylan)
04. Suffer The Little Children (Buffy Sainte Marie)
05. Days Of Decision (Phil Ochs)
06. It's Over (Roy Orbison)
07. Wedding Bell Blues (Laura Nyro)
08. Loneliness Remembers What Happiness Forgets (Dionne Warwick)
09. Lady Willpower (Gary Puckett & the Union Gap)
10. When You Close Your Eyes (Carly Simon)
11. Lenny's Tune (Tim Hardin)
12. Some Say I Got Devil (Melanie)

Hörprobe und kleiner Vorgeschmack 

Steven Patrick Morrissey ist bekannt für seine kontroversen Texte und provokativen öffentlichen Äußerungen. Bei seinem mittlerweile 20. Werk hat sich "Moz" für ein Cover-Album entschieden.