Foto: Chris Cuffaro / Sony Music

Kunstsammlung kommt unter den Hammer

Am 14. März werden ca. 75 Kunstwerke aus der Sammlung des am 25. Dezember 2016 verstorbenen George Michael im Londoner Auktionshaus Christie's versteigert. Der britische Pop-Star war ein großer Kunstliebhaber und Sammler. Weitere 130 Werke werden, laut RP Online, zwischen dem 08. und 15. März per Online-Auktion verkauft.

Eines der teuersten Highlights der Sammlung dürfte das Kunstwerk „The Incomplete Truth" von Damien Hirst sein. Darauf ist eine weiße Taube mit ausgebreiteten Flügeln, eingebettet in einen Formaldehyd-Tank, zu sehen. Das Werk soll für rund 1,5 Millionen Pfund (rund 1,7 Mio. Euro) den Besitzer wechseln. Die Sammlung dürfte generell einen guten Preis erzielen, denn die Kunstwerke haben für die Käufer vermutlich nicht nur einen materiellen, sondern auch einen emotionalen Wert. Die Einnahmen aus der Auktion sollen für wohltätige Zwecke gespendet werden, für die sich George Michael auch schon zu Lebzeiten engagiert hat.