Gaming | Neue Games, News, Tipps & Tricks

The Occupation

Das Großbritannien des Jahres 1987 wird von einer gewaltigen Explosion erschüttert, die zahlreiche Menschenleben kostet. Der Journalist Harvey Miller begibt sich in dieser Mischung aus Schleichspiel und Adventure auf Spurensuche. Sein größter Gegner: Die ständig voranschreitende Zeit.

Denn seine Uhr tickt unaufhaltsam weiter, so dass Spieler genau überlegen sollten, was sie vor einem vereinbarten Termin noch alles erledigen möchten. So kann man beispielsweise versuchen, ungesehen in nur für Mitarbeiter vorgesehene Bereiche vorzudringen, um dort Beweise zu sammeln und Gespräche zu belauschen, die eigentlich nicht für Harveys Ohren bestimmt waren. 

Es ist aber ebenfalls möglich, die Wartezeit auf das nächste offizielle Interview einfach nur abzusitzen. Die dabei befragten Zeugen geben Antworten, die richtig eingeordnet werden sollten, da sich jeder anders und vielleicht auch wissentlich falsch an das Ereignis erinnert. 

Je mehr Hinweise man insgesamt findet, desto mehr Optionen sind zum Ende eines Storykapitels verfügbar, wodurch sich die Geschichte in andere Richtungen lenken lässt – was auch zu unterschiedlichen Enden führt.