Gaming | Neue Games, News, Tipps & Tricks

Away: The Survival Series

State of Play

Gleitbeutler, Predator-Jagd und Remake-Lebenszeichen

Bei früheren Pressekonferenzen widmete Sony manchem Spiel schon mal ganz allein knapp zwölf Minuten. In eine solche Zeitspanne passen aber jede Menge mehr Ankündigungen, wie der Playstation 4-Hersteller mit der zweiten Ausgabe seines "State of Play"-Videoformats bewies.

Die wohl überraschendste war dabei "Away: The Survival Series", indem Spieler sich als Kurzkopfgleitbeutler den Gefahren der Natur und allerlei Katastrophen stellen müssen. Der Titel ließ sich von Naturdokumentationen inspirieren und soll neben der Playstation 4 zusätzlich für den PC erscheinen.

Exklusiv bleibt dagegen das Remake des Playstation-Klassikers "Medieval", das in einem Story-Trailer näher vorgestellt wurde. In dem Action-Adventure, dessen Neuauflage am 25. Oktober erscheinen soll, verkörpert man Sir Daniel Fortesque, der als Skelettritter und mit viel schwarzem Humor gegen einen finsteren Hexer zu Felde zieht.

In einem weiteren Filmchen meldete sich das lange angekündigte Remake zum legendären Rollenspiel  "Final Fantasy VII" zurück. Gezeigt wurden Ausschnitte aus Zwischensequenzen mit den beiden Protagonisten Cloud und Aerith, einige Umgebungen und weitere Charaktere in der runderneuerten Spielegrafik sowie das Echtzeit-Kampfsystem, das die bisher rundenbasierten Konfrontationen ablöst. Mehr Details zum Titel werden für Juni versprochen.

Im nächsten Jahr geht der Predator wieder auf die Pirsch. Der außerirdische Jäger erhält mit "Predator Hunting Grounds" einen asymmetrischen Multiplayer-Titel, in dem eine Eliteteam gegen die Alien-Tötungsmaschine antritt. Das Spiel wird von Illfonic in Zusammenarbeit mit dem Filmstudio Fox entwickelt.

Im Rahmen der State of Play-Ausgabe wurde weiterhin bekannt, dass im Juni eine limitierte Ausgabe der Playstation 4 im "Days of Play"-Design erscheint, Capcom das riesige "Monster Hunter World"-Add-On "Iceborne" am 6. September veröffentlicht und man im Mitte des Jahres nur online erhältlichen Multiplayer-Dungeon-Crawler "Riverbond Dungeon" auch in die Haut anderer Helden aus dem Independent-Bereich (bspw. Kid aus "Bastion") schlüpfen darf.