Gaming | Neue Games, News, Tipps & Tricks

Ryo soll auch wieder alte Arcade-Klassiker zocken können.

"Shenmue III" verspätet sich 

Mit der "Shenmue"-Saga eroberte Segas legendärer Entwickler Yu Suzuki zu Dreamcast-Zeiten so viele Spieleherzen, dass er für den dritten Teil allein von Fans über sieben Millionen Dollar spendiert bekam. Dessen Fertigstellung hat sich nun noch etwas nach hinten verschoben.

Eigentlich sollte "Shenmue III" (PS4 / PC) am 27. August in den Handel kommen, nun wird der 19. November avisiert. Die Mannen rund um Suzuki wollen die zusätzliche Zeit nutzen, um dem Titel den letzten Schliff zu geben. Man sei aber so gut wie fertig, wurde in einer Botschaft an die Unterstützer mitgeteilt.

"Shenmue III" setzt die Saga rund um den jungen Kampfsportler Ryo fort, der auf der Suche nach dem Mörder seines Vaters diesmal das eher ländliche China erkundet. Die Vorgänger überzeugten zu ihrer Zeit unter anderem mit einer äußerst detailliert ausgearbeiteten Welt, einem an die "Virtua Fighter"-Reihe angelehnten Kampfsystem und spaßigen Nebenaufgaben.

Die aktuelle Verschiebung dürfte wahren Fans eher kurz vorkommen – immerhin mussten sie seit dem zweiten Teil mittlerweile 18 Jahre auf eine Fortsetzung warten.​