Gaming | Neue Games, News, Tipps & Tricks

"Prey" wird nachträglich zum VR- und Multiplayertitel

Die Arkane Studios haben mit "Prey: Typhon Hunter" das finale Update zum Science-Fiction-Action-Adventure "Prey" veröffentlicht. Dieses bietet gleich zwei große Neuerungen: Einen Multiplayermodus und eine exklusiv für Virtual Reality designte Einzelspielerkampagne.

Im "Typhon Hunter"-Multiplayer wird ein Spieler zu Morgan Yu, der bzw. die von fünf menschlichen Kontrahenten verfolgt wird. Als Mimics können letztere sich als unterschiedlichste Gegenstände tarnen und so zum Überraschungsangriff ausholen. Der Morgan Yu-Spieler hat die Aufgabe, alle Mimics zu finden und zu vernichten, bevor die Zeit abläuft.

TranStar-VR ist eine Singleplayer-Kampagne im Escape-Room-Stil, die nur mit einem Playstation VR- oder PC-VR-Headset gespielt werden kann. Spieler schlüpfen hier in die Rollen verschiedener TranStar-Angestellter, um auf der Talos I wenige Tage vor den Ereignissen von Prey verschiedene Aufgaben zu erfüllen und ausgeklügelte Rätsel zu lösen. TranStar-VR wird mangels Virtual Reality-Fähigkeiten nicht in die Xbox One-Version integriert.

"Prey: Typhon Hunter" gehört zum "Prey: Mooncrash"-Add-On, das zusätzlich zum Hauptspiel digital erworben werden muss, bevor man die neuen Inhalte genießen kann.