Das Remake von "Secret of Mana" ist durchaus umstritten.

Neues "Secret of Mana" geplant?

Nachdem im vergangenen Jahr ein Remake des Klassikers "Secret of Mana" erschien, scheint Publisher Square Enix weitere Pläne mit der Reihe zu verfolgen. Wie Siliconera berichtet, hat sich das Unternehmen "Secret of Mana", "Final Fantasy Adventure" und "Mystic Quest" in Europa erneut als Marken eintragen lassen.

Alle drei Begriffe beschreiben dabei die gleiche Action-Rollenspiel-Serie, die in Japan unter dem einheitlichen Namen "Seiken Densetsu" bekannt ist. Deren erster Teil kam 1991 für den Game Boy als "Final Fantasy Adventure" (USA) und 1993 als "Mystic Quest" (Europa) auf den Markt. "Seiken Densetsu 2" wurde im Westen zu "Secret of Mana". Der ebenfalls für das Super Nintendo erschienene dritte Teil hat dagegen bis heute keine offizielle Lokalisierung. Sein Nachfolger "Seiken Densetsu: Legend of Mana" für die Playstation schaffte es immerhin bis in die USA.

Die Vielzahl von Namenseinträgen deutet am ehesten darauf hin, dass sich Square Enix mit dem ersten und zweiten Teil der Reihe beschäftigt. Sollte wirklich eine neue Veröffentlichung geplant sein, handelt es sich eventuell um die westliche Version der "Seiken Densetsu Collection", die die ersten drei Spiele vereint und in Japan bereits 2017 für die Switch erschienen ist. Diese könnte ein Ausgleich dafür sein, dass die Konsole beim für PS4 und PC veröffentlichten Remake übergangen wurde, obwohl die drei Originalspiele noch exklusiv auf Nintendo-Hardware liefen.

In den USA hat Square Enix zusätzlich die Marke "Slash Field" registriert, zu der allerdings noch nichts bekannt ist. 

Update 11.02.2019: Square Enix hat sich nun auch in den USA "Final Fantasy Adventure" und "Secret of Mana" schützen lassen. Eine Ankündigung bezüglich der Reihe scheint also spätestens zur Spielemesse E3 (11. - 13. Juni) sicher.