Gaming | Neue Games, News, Tipps & Tricks

Samus (l.) trainiert derweil lieber in "Super Smash Bros. Ultimate".

"Metroid Prime 4"-Entwicklung beginnt noch mal neu

Die Fans der intergalaktischen Kopfgeldjägerin Samus Aran konnten sich vor zwei Jahren eigentlich freuen, da das langerwartete "Metroid Prime 4" auf der Spielemesse E3 angekündigt wurde. Danach blieb es aber verdächtig ruhig um den Titel. Der Grund ist nun bekannt: Nintendo selbst zeigt sich unzufrieden mit den Fortschritten – und holt deshalb mit den Retro Studios einen alten Bekannten an Bord.

Der Entwickler war bereits für die hochgelobten ersten drei Teile der "Metroid Prime"-Reihe verantwortlich. Er wurde beim vierten Teil aber aus nicht erläuterten Gründen von einem unbekannten Team (Gerüchten zufolge Bandai Namco Singapur)ersetzt. Da dieses die Ansprüche an einen "Metroid Prime"-Titel aber nicht erfüllen konnte, beginnt nun die komplette Entwicklung von vorn. Die Veröffentlichung von "Metroid Prime 4" dürfte deshalb noch eine ganze Weile auf sich warten lassen.

Mit der "Metroid Prime"-Reihe schafften der nun ebenfalls zurückkehrende Produzent Kensuke Tanabe und die Retro Studios das Kunststück, die 2D-Reihe "Metroid" perfekt in die dritte Dimension zu holen. Diese prägte ein ganzes Action-Adventure-Untergenre – die sogenannten Metroidvanias, bei denen Spieler immer wieder unzugängliche Passagen finden, die sich erst später mit den richtigen Gegenständen oder Fähigkeiten erkunden lassen. "Metroid Prime 4" soll exklusiv für die Switch erscheinen.