Gaming | Neue Games, News, Tipps & Tricks

Starcraft II

Keine Action für Starcraft?

Expeditionen außerhalb des Echtzeitstrategie-Genres bringen der "Starcraft"-Reihe kein Glück. Schon zum zweiten Mal hat Entwickler Blizzard nun wohl die Entwicklung eines interessant wirkenden Ablegers eingestellt.

Wie das Spielemagazin Kotaku aus unterschiedlichen Quellen erfahren hat, war eigentlich eine Art "Battlefield" im "StarCraft"-Universum geplant – also Massenschlachten, an denen sich die Spieler mit lediglich einer Einheit direkt beteiligen. Blizzard soll sich allerdings entschieden haben, die dafür benötigten Ressourcen lieber in die Fertigstellung des Action-Rollenspiels "Diablo 4" und den Multiplayer-Titel "Overwatch 2" zu investieren. Beide sind zwar offiziell noch nicht angekündigt – zumindest die Entwicklung von "Diablo 4" gilt aber eher als offenes Geheimnis.

Älteren "Starcraft"-Fans dürften die Vorgänge etwas bekannt vorkommen, beim letzten Mal dauerte der Sterbeprozess allerdings deutlich länger. "StarCraft: Ghost" war spätestens seit der Ankündigung 2002 als Actionableger der Reihe geplant. 2006 wurde es dann eingestampft, da es die hohen Ansprüche von Blizzard nicht erfüllen konnte.

"StarCraft" ist eine Science-Fiction-Echtzeitstrategiereihe von Blizzard, die von den Auseinandersetzungen zwischen Terranern, Zerg und Protoss handelt. Als letztes neues Produkt erschien im November 2015 "Starcraft II: Legacy of the Void", seit April 2017 ist zudem das originale "Starcraft" in einer remasterten Version als kostenloser Download erhältlich.