Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2

Die Pflanzen laden zum Überlebenskampf

Obwohl der etwas durchgedrehte Action-Titel "Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2" bereits vor gut drei Jahren erschien, wird er weiterhin mit neuen Inhalten versorgt. Darunter sind eine äußerst beliebte Karte aus dem Vorgänger sowie ein Modus, der sich an einem aktuellen Trend orientiert.

In sogenannten "Soil Survivor"-Matches kämpfen Teams ums Überleben auf einer ständig schrumpfenden Karte. Der für die Serie zuständige Creative Director Justin Wiebe sieht ihn aber trotz gewisser Ähnlichkeiten nicht als wirkliches Battle Royale an. Der neue Modus soll vorerst nur kurze Zeit über das Mysteriöse Portal angeboten werden, da man erst einmal die Resonanz der Spieler abwarten will.

Im bereits für Februar geplanten Update kommt zudem der "Wallnuss-Hügel" zurück – allerdings mit ein paar Einschränkungen. So kann die Karte aus technischen Gründen nicht von allen verfügbaren Charakteren betreten und auch nicht im Einzelspielermodus ausgewählt werden. Bekannt ist weiterhin, dass das Update vier weitere Karten für den erst im Dezember eingeführten "Capture the Taco"-Modus mitbringt.

Die "Plants vs. Zombies"-Reihe wird dieses Jahr auf Konsolen und PC fortgesetzt. Ob es sich dabei um "Plants vs. Zombies: Garden Warfare 3", eine weitere Auflage der "Plants vs. Zombies"-Tower Defense-Spiele oder etwas völlig anderes handelt, ist derzeit allerdings nicht bekannt.