Gaming | Neue Games, News, Tipps & Tricks

Devil May Cry 5

Mit "Devil May Cry 5" setzt Capcom die Originalreihe statt das Reboot von 2013 fort. Mehrere Jahre nach den Ereignissen des vierten Teils sorgen ein Dämonenbaum namens Qliphoth und zahlreiche Wesen aus der Unterwelt für neuen Ärger – und wollen wie immer möglichst stylisch bekämpft werden.

Insgesamt ​drei Helden treten gegen die verschiedensten Kreaturen an: Dante, Nero und Neuzugang V spielen sich recht unterschiedlich – und werden im Verlauf der Handlung immer wieder aus- und eingewechselt. Im Unterschied zu den Vorgängern ist dieses "Devil May Cry" gut für Einsteiger geeignet, da sich beispielsweise komplexere Angriffskombinationen auf bestimmte Tasten legen und dann einfach auslösen lassen.

Wer allerdings viele Punkte für Stil erhalten möchte, muss dennoch das perfekte Timing meistern. Je nach gezeigter Leistung gibt es eine unterschiedliche Anzahl roter Kugeln, die in den weiteren Ausbau der verschiedensten Fähigkeiten investiert werden können. Um wirklich alle Kampftechniken im Schlaf zu beherrschen und Gegner elegant aus dem Weg zu räumen, ist zudem weiterhin viel Training notwendig.


Dante

Halbdämon und Serienveteran Dante zieht anfangs wieder mit seinem riesigen Schwert Rebellion, den schnellfeuernden Pistolen Ebony & Ivory sowie der modifizierten Flinte Coyote-A in den Kampf. Zudem erhält er einige Teufelswaffen und kann seine innere Dämonenkraft aktivieren, um härtere Schläge auszuteilen und die Lebensenergie schneller aufzufrischen.

Nero

Teufelsjäger Nero hat seinen ursprünglichen dämonischen Arm eingebüßt und muss nun mit austauschbaren Ersatzgliedmaßen auskommen, die Gegner heranziehen können. Ansonsten kämpft er mit dem Schwert Red Queen, das über einen eigenen Verbrennungsmotor verfügt, und der sechsschüssigen Doppelpistole Blue Rose.

V

Der geheimnisumwitterte V kann sich zwar mit einem Stock notdürftig verteidigen, die Offensive überlässt er aber lieber drei dämonischen Helfern. Seine ständigen Begleiter heißen dabei Shadow und Griffon. Nur gelegentlich lässt sich der gigantische Dämon Nightmare rufen, der mit steinernen Fäusten und Laserstrahlen locker ganze Schlachtfelder aufmischt.