Gaming | Neue Games, News, Tipps & Tricks

Wenn alles Herumliegende zur Waffe werden muss, ist man für solche Klingen dankbar.

Dead Island Definitive Edition

Als Zombies noch nicht in unzähligen Spielen ihr Unwesen trieben, sammelte Entwickler Techland bereits einige Erfahrung im spielerischen Umgang mit solchen Untoten. Gleich zwei Spiele ließen tropische Inselwelt und Horror aufeinandertreffen. Nach der aufgehobenen Indizierung dürfen in einer HD-Neufassung auch Deutsche erleben, was sie damals verpasst haben.

Die „Dead Island Definitive Edition" vereint „Dead Island" und „Dead Island: Riptide". Im ersten Teil stranden vier Urlauber auf dem paradiesischen Eiland Banoj, als dort plötzlich im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle losbricht. Gegen die unzähligen Zombies, die ihr Leben bedrohen, helfen nur allerlei teils komplett improvisierte Waffen, die durch Mods noch tödlicher werden. Die Untoten muss man dabei nicht allein bekämpfen, da bis zu drei weitere Spieler mitmischen dürfen.

„Dead Island: Riptide" schließt fast direkt an „Dead Island" an und erhöht die Zahl der wählbaren Charaktere auf fünf. Auf einer weiteren Insel wird man hier erneut mit Zombies konfrontiert, erhält für ihre Eliminierung aber auch komplett neue Waffen. Zudem lernen die verhinderten Urlauber neue Fähigkeiten, die ihnen im Überlebenskampf helfen. Der 4-Spieler-Koop-Modus ist hier ebenfalls zu finden.