Filme | Aktuelle Filme und Film-News

Wuff

Buck ist auf den Hund gekommen - der neue Film des Norddeutschen kombiniert Tierliebe mit romantischem Episodenfilm.

Ella (Emily Cox), Cécile (Johanna Wokalek), Silke (Marie Burchard) und Lulu (Maite Kelly) sind seit Ewigkeiten beste Freundinnen. Ausgerechnet unsere liebsten Vierbeiner sind es dann aber, die ihre Leben völlig auf den Kopf stellen. Während sich Ella aus Liebeskummer einen Hund zulegt und Cécile selbiges tut, um der heimischen Ehekrise entgegenzuwirken, findet sich Lulu plötzlich in einer Liebelei mit einem abgedrehten Hundeliebhaber wieder - dabei ist sie selbst doch eigentlich Katzenfreundin...

Fast zeitgleich versucht Silke noch immer energisch, ihre zwischenmenschlichen Fähigkeiten aufzubessern. Mit den Vierbeinern klappt es doch super, da kann es mit den Zweibeinern eigentlich auch gar nicht so kompliziert sein...

Im Stile eines klassischen Ensemblefilms mixt Regisseur Detlev Buck („Asphaltgorillas") die romantische Komödie mit seiner Liebe für die treuen Vierbeiner. Geschickt spielt er mit allseits bekannten Hund-Mensch-/ Mensch-Mensch-Beziehungen, die für reichlich verrückte Situationen und urkomische Momente sorgen.

Zwischen romantisch, emotional und gefühlvoll witzig lässt er seine Figuren in vier einzelnen Episoden die Hürden des tierischen Alltags bewältigen - letztlich ist aber doch alles miteinander verbunden.

Der starke Cast um Frederick Lau, Kostja Ullmann, Emily Cox und Johanna Wokalek (Buck selbst spielt natürlich auch wieder kurz mit) haucht der sympathischen Story charmantes Leben ein und macht „Wuff" zu einem entspannten Filmerlebnis für einen gemütlichen Abend auf der Couch.