Sony Interactive Entertainment

Uncharted-Verfilmung: der nächste Regisseur springt ab

​Die Verfilmung des Action-Videospiels Uncharted steht unter keinem guten Stern: nun wurde bekannt, dass auch Regisseur Shawn Levy abgesprungen ist.

Im Jahr 2009 tauchten die ersten Gerüchte auf, dass die beliebte Spiele-Reihe einen Film bekommen soll, doch seitdem haben bereits zahlreiche Regisseure dem Protagonist Nathan Drake und seinen Abenteuern den Rücken zugekehrt. The Hollywood Reporter bestätigt nun, dass auch Shawn Levy von der Stelle zurückgetreten ist. 

Der Regisseur, der unter anderem die Nachts im Museum Filme gedreht hat, will sich nun voll und ganz auf seinen neuen Film Free Guy konzentrieren. Dabei handelt es sich auch um eine videospielfokussierte Action-Komödie, in der unter anderem Ryan Reynolds zu sehen sein wird.

Eigentlich sollte der Uncharted Film bereits am 10. Juni 2016 in die Kinos kommen, doch bis jetzt ist immer noch nicht klar, wie weit die Dreharbeiten vorangeschritten sind oder ob es der Film überhaupt auf die Leinwand schaffen wird. 

​Auch bei dem Cast gibt es noch einige Unsicherheiten. Bisher ist nur relativ sicher, dass Tom Holland in die Rolle des jungen Nathan Drake schlüpfen wird. Neuen Gerüchten zu Folge, soll aber auch Breaking Bad Star Bryan Cranston eine Rolle in dem Film übernehmen. 

Copyright: Sony Interactive Entertainment