So erfolgreich ist "Captain Marvel"

​Zwischen den Fans von Marvel und DC mag es zwar eine gewisse Rivalität geben, doch die Stars vor der Kamera verstehen sich blendend. Momentan bezieht sich der Krieg der Fans darauf, wer denn nun besser sei "Wonder Woman" oder "Captain Marvel".

DC-Star Gal Gadot beweist jedoch mit einem einfachen Post, dass zwischen den beiden Schauspielerinnen keinerlei Anspannung zu finden ist. Im Gegenteil. 

Über Instagram postete Gadot eine Story mit dem Satz "Ich freue mich so für dich, Schwester." Passend dazu teilte sie ein tolles Fan-Bild, dass die beiden Heldinnen Arm in Arm zeigt. 

Brie Larson hat auch allen Grund zum Feiern, denn das Eröffnungswochenende ihres Films war ein voller Erfolg. Weltweit spielte der Film bereits unglaubliche 455 Millionen US-Dollar ein. Damit ist er der siebterfolgreichste Film für das Startwochenende. Im Vergleich zu anderen Superhelden-Filmen landet "Captain Marvel"damit auf Platz zwei - gleich nach "Avengers: Infinity War".

Gal Gadot kehr nächstes Jahr als "Wonder Woman" zurück auf die Leinwand. Bild: Warner
Brie Larson ist die erste weibliche Hauptdastellerin im MCU. Bild: Disney



Kampf gegen die Trolle 

Dies ist nicht nur ein Erfolg für Marvel, sondern auch ein Sieg über zahlreiche User, die dem Film schon vorab online schlechte Kritiken gaben. Die Plattform "Rotten Tomatoes", auf der User Filme bewerten können, wurde an dem Eröffnungstag von tausenden schlechten Bewertungen überschwemmt. 

Offensichtlich hatten einige User sogenannte Bots geschrieben, die dem Film automatisch schlechte Bewertungen gaben, um sein Ranking zu verschlechtern. Doch "Rotten Tomatoes" ist nicht die einzige Plattform, die ihren Algorithmus ändern musste. 

Auch YouTube passte die Suche an, um sicherzustellen, dass zunächst seriöse Beiträge zum Thema "Brie Larson" angezeigt werden. 

Allerdings beweisen die Zahlen an den Kinokassen, dass diese online Hasstiraden dem Erfolg des Films offensichtlich keinen Abbruch tun.