Filme | Aktuelle Filme und Film-News

Scary Stories to Tell in the Dark

Poster teasert erste Kurzgeschichte

Im Zuge der Werbefeierlichkeiten des diesjährigen Super Bowls wurden bereits vier kurze Clips vorgestellt, die einige der im Film adaptierten Kurzgeschichten von Alvin Schwartz und Stephen Gammell in kürzester Momentaufnahme anteaserten.

Das zugehörige Poster war damals wenig aussagekräftig, weil genretypisch düster und gefühlt irgendwie nur zusammenkopiert.

Jetzt gibt es endlich neues Bildmaterial, welches zudem auch den ersten Trailer ankündigen soll, der wohl noch diese Woche das gedimmte Licht der YouTube-Welt erblicken wird. Darauf ist schon unschwer zu erkennen, weshalb Produzent Guillermo del Toro „Scary Stories to Tell in the Dark" als waschechtes Herzensprojekt abstempelt.

Auch wenn er aus zeitlichen Gründen diesmal nicht selbst Regie führt, sondern das Zepter an Newcomer André Øvredal („The Autopsy of Jane Doe") weiterreichte, betonte er in der Vergangenheit immer wieder, wie wichtig ihm die Adaption der Kurzgeschichtensammlung sei.

Das Poster, in fies altmodischem Pink gehalten, ist genau das Material, aus dem Albträume und Ängste geschnitzt sind. Dabei dürfte das Bild gleich mehrere verschiedene Phobiepatienten negativ ansprechen - erfolgreiches Marketing geht ganz genau so.

Der Film, welcher im August in die US-amerikanischen Kinos kommen wird, soll klassischen Grusel mit der Anthologie-Idee verbinden. Hierin müssen sich einige Kids (u.a. Austin Abrams) im Amerika der späten 60er ihren größten Ängsten stellen, um sich und ihre Liebsten retten zu können.

Teaser-Bild: Gareth Cattermole / Getty Images