Bild: Warner

Chris Tucker & Jackie Chan

Rush Hour 4: Gerüchteküche brodelt

Drei Filme und eine Reboot-Serie, die nach nur einer Staffel wieder abgesägt wurde: wenn es nach den Fans des Franchises geht, darf da gerne noch einiges mehr kommen. In den letzten Jahren wurde der Ruf nach einem vierten „Rush Hour"-Film mit ursprünglichem Cast immer häufiger laut, jetzt sprach sich auch Chris Tucker für die Wiederaufnahme der Geschichte aus.

Denn auch aus Sicht der Protagonisten von damals scheint das Ende der „Rush Hour"-Fahnenstange noch nicht erreicht zu sein. Gerade nach dem mächtig gescheiterten Reboot-Desaster von 2016 wünschen sich alle Beteiligten, dass man mit einem vierten Film erneut Klarheit schaffen und dem gefeierten Franchise zumindest noch einen würdigen Abschluss bieten kann. Vor einiger Zeit ließ Jackie Chan verlauten, dass er keineswegs abgeneigt sei, jedoch definitiv erst mit gutem Drehbuch und starker Idee überzeugt werden müsse.

Jackie will es, ich will es, das Studio will es - jetzt müssen wir nur noch alles auf einen Nenner bringen.

Chris Tucker via Winging It
Gibt's ein Wiedersehen für Carter und Lee? | Bild: Warner

Die hat auch Jahre später scheinbar noch niemand vorgelegt, trotzdem scheint ein vierter Buddy-Actioner nach wie vor möglich zu sein. Nach dem ewigen Hin und Her bei „Bad Boys 3" - wird als „Bad Boys for Life" gerade abgedreht - ist im Prinzip halt wirklich alles möglich...

Wie Chris Tucker, in „Rush Hour" als scharfzüngiger Detective Carter zu sehen, jetzt bestätigte, sei man in regen Gesprächen über einen weiteren Film der Reihe. In einer Ausgabe seines „Winging It"-Podcasts sprach er über seine Verbundenheit mit dem Franchise, den weniger erfolgreichen dritten Film und die Hoffnung, die er in das Studio in Bezug auf einen vierten Film setzt. Leider mangelt es noch immer am passenden Skript, welches für die etwaige Produktion von „Rush Hour 4" definitiv rund, nahezu perfekt sein müsse.