Copyright: I, Tonya, Universum Film

​Margot Robbie ist Barbie

​Margot Robbie ist offiziell ein Barbie-Girl in der Barbie-World - oder so ähnlich. Die 28-jährige Schauspielerin wird zumindest die Rolle der hübschen Puppe in einer Realverfilmung übernehmen.

Produziert wird der Film von LuckChap Entertainment, dem eigenen Studio der Australierin, gemeinsam mit ihrem Ehemann Tom Ackerley. 

In den knapp 60 Jahren der Marke hat Barbie Kinder dazu ermutigt, sich in ehrgeizigen Rollen zu sehen - von einer Prinzessin bis zum Präsidenten. Ich bin so stolz, diese Rolle zu übernehmen und einen Film zu produzieren, von dem ich glaube, dass er eine unglaublich positive Auswirkung auf Kinder und Zuschauer weltweit haben wird. 

Margot Robbie in einer Pressemitteilung
Barbie als Meeresbiologin in Barbie - Die Magie der Delphine. Copyright: Universal Pictures

​Margot Robbie übernahm die Rolle und Produktion, nachdem die Schauspielerin Amy Schumer aufgrund von terminlichen Problemen im März 2017 aussteigen musste. Monate später kamen sogar Gerüchte auf, dass Anne Hathaway Barbie spielen sollte.

Die Vision von Amy Schumers Barbie-Film hätte so aussehen können: Barbie wird aus ihrer perfekten Welt herausgeworfen, weil sie nicht perfekt genug ist, und muss ihren Weg durch ein Abenteuer in der realen Welt finden. 

Wie die Handlung nun verläuft, erfahren wir erst im Mai 2020. Zunächst hat Margot Robbie gerade die Dreharbeiten zu Quentin Tarantino's "Once Upon a Time in Hollywood" abgeschlossen, in dem sie Sharon Tate spielt. Danach schlüpft sie erneut in die Rolle von Harley Quinn in ihrem Solo-Film "Birds of Prey".

Erst im vergangenen Jahr wurde die Schauspielerin für einen Oscar als beste Schauspielerin für ihre Rolle als Tonya Harding in "I, Tonya" nominiert. Darin spielte sie eine berühmte Eiskunstläuferin – ein Beruf, der Barbie auch gut stehen würde.


Margot Robbie im "Barbie-Look" in The Wolf of Wallstreet. Copyright: Universal Pictures