Filme | Aktuelle Filme und Film-News

Foto: Disney

Keine Pause bei "Avengers: Endgame"

​Bei einem Film mit Überlänge hoffen viele Zuschauer auf eine kleine Pause, um mal eben schnell auf die Toilette zu huschen. Allerdings wird uns das bei "Avengers: Endgame" verwehrt bleiben, wie Kevin Feige, Chef der Marvel Studios, nun verrät. 

Sollte man den Kinosaal nur kurzzeitig verlassen, würde man schon einige wichtige Entwicklungen verpassen, so Feige. Es gebe keinen Moment der Ruhe, der eine kleine Pause ermöglichen würde.

Wir sind Fans von Filmen, bei denen man sich wünscht, dass sie nie enden. Filme, die du sofort nochmal sehen möchtest, sobald sie vorbei sind. Und Filmen, bei denen du einfach keinen guten Moment findest, um auf die Toilette zu gehen. Genau dann funktioniert ein Film. Und wenn sich ein Film nicht so anfühlt, dann schneiden wir weiter, formen ihn und verkürzen die Laufzeit. Das musste natürlich auch bei diesem Film zu einem gewissen Grad passieren. Aber wir sind an einem Punkt angekommen, wo es sehr spannend ist und schnell vorbeigeht und am Ende ist es die perfekte Länge.

Kevin Feige via Slashfilm

Auch die Regisseure Anthony und Joe Russo verteidigen die lange Laufzeit von knapp über drei Stunden. Es wäre unmöglich gewesen, die Story noch weiter zu kürzen.

Joe hat für die Kinozuschauer jedoch einen hilfreichen Tipp. Man solle sich darauf vorbereiten, wie auf eine Operation: Nach Mitternacht nichts mehr trinken, um am Abend den Film in Ruhe gucken zu können. 

Es dauert noch zwei Wochen, bis wir sehen werden, ob sich der Film der Russos wirklich wie drei Stunden anfühlt, doch die Reaktionen des Testpublikums waren bereits sehr positiv - und da musste auch niemand auf die Toilette.