Filme | Aktuelle Filme und Film-News

Foto: Sony

Kein "Avengers: Endgame"-Skript für Tom Holland

Tom Holland ist dafür bekannt, dass er manchmal einfach ein bisschen zu viel erzählt. Da kann auch mal der ein oder andere Spoiler zum nächsten großen Marvel-Film mit herausrutschen.

In letzter Zeit war er jedoch sehr still und hat noch nichts gesagt, was er nicht sagen durfte - und dass, obwohl seine Kollegen schon ein bisschen über das große Finale von "Avengers: Endgame" sprechen dürfen. 

Wie sich nun herausstellt, gibt es einen sehr guten Grund dafür, dass der Schauspieler noch nicht aus der Rolle gefallen ist: Er weiß gar nicht, was in dem Film passiert.

Ja, Tom Holland bekommt das Skript nicht. Tom Holland bekommt seine Zeilen und das war's. Er weiß nicht mal, mit wem er schauspielert. Wir benutzen nur sehr vage Beschreibungen, um ihm zu erklären, was in der Szene passiert, weil es ihm sehr schwerfällt, seinen Mund zu halten.

Joe Russo via We got this covered

Bei einem Fan-Event in Indien sprach Regisseur Joe Russo über den Schauspieler und verriet, dass er gar kein Skript bekommen hat!​

Keine große Überraschung, wenn man bedenkt, dass der Schauspieler schon so einige Spoiler in Interviews verraten hat. Dennoch ist es interessant zu wissen, dass er auf diese Art und Weise einen Film drehen konnte - und dass er auf jeden Fall in dem Film zu sehen sein wird. 

Auffällig ist ebenfalls, dass sein Schauspiel-Kollege Mark Ruffalo, der auch dafür bekannt ist, ab und zu zu viel zu verraten, ebenfalls überraschend still war in der letzten Zeit. Vielleicht teilen die beiden ja dasselbe Schicksal.