Filme | Aktuelle Filme und Film-News

Der Trafikant

​Politisch aufgeheiztes und relevantes Historiendrama mit großem Romantikfaktor und starker Ausstattung.

Um bei dem Trafikanten Otto Trsnjek (Johannes Krisch) in die Lehre gehen zu können, macht sich der junge Franz Huchel (Simon Morzé) 1937 aus seinem beschaulichen Heimatdorf am Attersee auf nach Wien. Schon bald lernt er den weltbekannten Psychoanalytiker Sigmund Freud (Bruno Ganz) kennen, der zu den Stammkunden seines Lehrmeisters zählt. Fasziniert von den Gedankenspielen des alternden und kränkelnden Genies, sucht er diesen fast täglich auf.

Als er dann die schöne Tänzerin Anezka (Emma Drogunova) bei einem ihrer Auftritte sieht, ist Franz sofort hin und weg. Doch wirklich viel Erfahrung mit dem weiblichen Geschlecht hat der 17-Jährige bisher noch nicht. Zwischen politischen Machtverschiebungen Österreichs und Deutschlands sucht er Rat bei seinem Mentor Freud - allerdings ohne großen Erfolg. Doch Franz ist fest entschlossen, für seine erste Liebe zu kämpfen...

​Eine herzzerreißende Romanze inmitten von historisch belegbaren Fakten zu platzieren, ist wahrlich keine neue Idee. Doch die deutsch-österreichische Koproduktion von Regisseur Nikolaus Leytner („Schwarzfahrer") nutzt gerade das zeitgenössische Moment vollends für sich aus, um die vom Kriegstreiben beeinflusste Liaison zwischen unseren jungen Helden gefühlvoll aufzuarbeiten.

Schauspielerisch setzt die Produktion vor allem auf unverbrauchte Talente aus der österreichischen Schauspielschmiede, die hierzulande eher weniger bekannt sein dürften. Größter Star des Films ist mit Abstand Bruno Ganz, der hier seine letzte große Filmrolle auf die Leinwand zaubern durfte. Der Schweizer verstarb leider kurze Zeit nach den Dreharbeiten, konnte sich in der Rolle des legendären Psychoanalytikers also ein letztes Denkmal setzen.