Filme | Aktuelle Filme und Film-News

Der "Black Widow" Solo-Film hat seinen Bösewicht gefunden

 "Avengers: Endgame" mag zwar das große Finale einer Phase des MCUs sein, doch Marvel hat schon einige neue interessante Projekte am Start. So zum Beispiel auch der "Black Widow" Solo-Film mit Scarlett Johansson.

Noch ist über den Inhalt nichts bekannt, es gibt allerdings Gerüchte, dass der Film irgendwann zur Jahrhundertwende spielen soll. Also vor den Geschehnissen in den "Avengers"-Filmen. Die Dreharbeiten sollen bereits im Juni starten, also werden wir wohl schon bald genaueres hören.

"We got this covered" berichtet nun allerdings, dass der Bösewicht für den "Black Widow"-Film bereits bekannt ist. Dabei handelt es sich um den "Taskmaster", für den Marvel angeblich den Schauspieler André Holland im Auge hat. Er ist bekannt durch Filme wie "Moonlight" und die Serie "The Knick".

Der "Taskmaster" ist ein würdiger Gegner für "Black Widow". Foto: Disney
André Holland als Arzt in "The Knick". Foto: Warner


Der Taskmaster ist einer von Marvels bekannteren Bösewichten, der es allerdings noch nie auf die Leinwand geschafft hat. Seine Fähigkeit ist es, Bewegungen perfekt zu kopieren. Das bedeutet, dass er nur jemanden studieren muss, um einen neuen Kampfstil zu lernen.

Er ist ein geschickter Kämpfer und hat sich über die Zeit die Fähigkeiten zahlreicher Helden angeeignet. So beherrscht her Hawkeyes Bogenfähigkeiten, Daredevils Agilität oder den Umgang mit Feuerwaffen wie der Punsiher.

Interessanterweise gibt es einen Helden, dem er nicht die Show stehlen kann: Deadpool. Denn er ist einfach zu unvorhersehbar.

Man kann sich leicht vorstellen, dass er ein formidabler Gegner für Natasha Romanoff ist und sie sich so einige kreative Moves einfallen lassen muss, um ihn zu besiegen.